top of page

Du brauchst Content?

Vereinbare jetzt dein kostenloses Kennenlern-Gespräch und erhalte ein unverbindliches Angebot.

  • AutorenbildPhilip

Hidden Content

Aktualisiert: 9. März 2023

Du hast bestimmt schon von Hidden Content gehört, aber was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff? Im digitalen Zeitalter wird immer wichtiger, wie Websites und ihr Inhalt von Suchmaschinen wie Google erkannt werden. Hidden Content kann dabei sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf die Sichtbarkeit deiner Website haben.

In diesem Blogartikel werden wir uns näher mit dem Thema Hidden Content beschäftigen und erklären, was es ist, wie es in der Praxis aussieht, wann es erlaubt ist und was die Konsequenzen sein können.


 

Inhaltsverzeichnis

 

Was ist Hidden Content?

Hidden Content bezieht sich auf Inhalte, die für Nutzer:innen auf einer Webseite nicht direkt sichtbar sind, aber trotzdem für Suchmaschinen-Roboter zugänglich bleiben. Dies kann zum Beispiel in Form von unsichtbaren Texten oder versteckten Links geschehen.

Solcher Hidden Content wird oft benutzt, um Suchmaschinen-Ranking zu verbessern, aber dies ist eine manipulative Praxis und kann von Suchmaschinen wie Google bestraft werden.

Es ist wichtig, auf Qualität und Transparenz bei der Erstellung von Inhalten zu achten, anstatt auf Tricks zur Verbesserung des Rankings.

Wie sieht Hidden Content in der Praxis aus?

Hidden Content kann auf verschiedene Arten präsentiert werden, wie z.B. Texte, die in einem Farbcode gegen die Hintergrundfarbe geschrieben wurden oder Texte, die so klein sind, dass sie von den meisten Benutzer:innen nicht wahrgenommen werden.

Ein weiteres Beispiel ist der Einsatz von Meta-Tags, die nur für Suchmaschinen sichtbar sind. Hierbei handelt es sich um Texte, die den Inhalt einer Seite beschreiben und Suchmaschinen dabei helfen, die Seite richtig zu indexieren.

Ein weiteres Beispiel ist die Verwendung von sogenannten "Keyword-Stuffing", bei dem Keywords wiederholt in einem unnatürlichen Verhältnis eingesetzt werden, um die Suchmaschinenoptimierung zu verbessern.

Hidden Content im SEO

Hidden Content im SEO bezieht sich auf Inhalte, die für den Benutzer oder die Benutzerin unsichtbar sind, aber trotzdem von Suchmaschinen indiziert werden. Diese Inhalte werden häufig verwendet, um bestimmte Keywords oder Metadaten hinzuzufügen, ohne dass Benutzer:innen diese Informationen sehen.

Allerdings kann die Verwendung von Hidden Content ein Risiko für die Suchmaschinenoptimierung darstellen, da Suchmaschinen sie als Spam oder manipulative Praktiken interpretieren können, was zu einer Abstrafung durch die Suchmaschine führen kann.

Es ist wichtig, sicherzustellen, dass alle Inhalte für Benutzer:innen und Suchmaschinen sichtbar und zugänglich sind, um ein positives Nutzererlebnis und eine gute Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu gewährleisten.


Was sind Konsequenzen von Hidden Content?

Hidden Content kann negative Auswirkungen auf das SEO haben. Suchmaschinen bestrafen Webseiten, die Hidden Content nutzen, um bestimmte Keywords zu manipulieren und so ihre Suchergebnisse zu verbessern.

Dies kann dazu führen, dass die Webseite in den Suchergebnissen herabgestuft wird oder sogar ganz aus den Ergebnissen verschwindet. Daher sollte Hidden Content vermieden werden, um das Risiko von Strafen und negative Auswirkungen auf das SEO zu minimieren.


Wann ist Hidden Content erlaubt?

Hidden Content hat in der Regel einen negativen Kontext im Zusammenhang mit SEO. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass es auch Situationen gibt, in denen Hidden Content erlaubt ist. Hier sind einige Beispiele:

  • Unwichtige Informationen können ausgeblendet werden, um die Lesbarkeit der Website zu verbessern.

  • Die Verwendung von Alt-Tags für Bildbeschreibungen, die nur für Screenreader sichtbar sind.

  • Ein- und Ausblenden von Inhalten aufgrund von Benutzerinteraktionen, wie zum Beispiel Klicken auf einen Button, um mehr Informationen anzuzeigen.

  • Verwendung von JavaScript oder CSS, um Teile des Inhalts auszublenden, die für die Funktionalität der Website erforderlich sind, aber für die Benutzer unsichtbar bleiben.

Es ist wichtig zu beachten, dass es in den oben genannten Fällen darum geht, die Benutzererfahrung zu verbessern und nicht, Suchmaschinen zu täuschen oder manipulative Praktiken durchzuführen. Versteckte Inhalte, die für Suchmaschinen wichtig sind, aber für Benutzer:innen unsichtbar bleiben, können zu Abstrafungen durch Suchmaschinen führen.

Commentaires


68c5511c-8893-44e6-93a1-ea60c8048b95_edited.jpg

Philip Zimmermann, Content Marketing Manager

Hi, ich bin Philip und seit meiner Kindheit schreibe ich bereits Kurzgeschichten.

Ob die sonderlich gut waren? Fraglich.

Während meines Studiums in Marketing Management war ich als Werkstudent in den Bereichen Marketing, Communications, SEO und Content Marketing unterwegs.

 

Seit 2021 haben ich mein berufliches Zuhause komplett im Content Marketing gefunden und arbeite seitdem in diesem Bereich sowie als Musikjournalist für alles, was mit zwischen Rock und Death Metal über den Weg läuft.

  • LinkedIn

Wo du mich noch findest

linkedin-logo-linkedin-icon-transparent-free-png.webp
bottom of page